Zeige der Welt dein
einzigartiges Können

 

 

Für Musikerinnen, die selbstsicher,
authentisch und strahlend auf der Bühne
stehen wollen

Willst du endlich zeigen, was in dir steckt?

Willst du all das, was im stillen Kämmerlein bestens klappt, nun auch auf der Bühne präsentieren?

Ohne Lampenfieber.
Ohne weiche Knie.
Ohne Selbstzweifel.

Willst du nicht mehr graues Mittelmaß sein, sondern als selbstbewusste Musikerin wahrgenommen werden?

Sophia mit Geige

Ich bin Mentorin für Bühnen-Charisma

Ich liebe es, Musikerinnen zu helfen, ihr ureigenes Wesen freizuschaufeln und auf die Bühne zu bringen.

Ich beobachte leider sehr oft – z.B. in Probespielen -, dass gute Musiker zu blockiert sind, ihr wahres Können zu zeigen. Und das liegt nicht an ihren künstlerischen Fähigkeiten, sondern an ihren Denkmustern.

Als junges Geigenmädel

war das Vorspielen kein Problem für mich. Ich habe einfach gespielt – genau wie zuhause oder im Unterricht. Mit ungefähr 12 Jahren änderte sich das. Ich konnte nicht mehr einfach auf der Bühne spielen. Ich war sehr aufgeregt, angespannt, hatte Angst und auch körperliche Symptome. Warum das so war, wusste ich damals nicht.
Im Studium hat mich das Thema Lampenfieber weiter begleitet. Ich war bei verschiedenen Mentoren gewesen und habe vieles ausprobiert.

Es wurde besser, als die Prüfungen im Studium und die Probespiele danach vorbei waren. Als Orchester- und freischaffende Musikerin bin ich jetzt viel auf der Bühne und habe eine gewisse Routine.

Meine entscheidende Erkenntnis

Mein Weg führte mich zu dem großartigen Lehrmeister Bob Proctor und seiner Thinking into Results-Methode. Als ich anfing, diese intensiv zu lernen und anzuwenden, deckte ich nach und nach so einige behindernde Glaubensmuster auf. Ich erkannte, dass genau das meine persönlichen Erfolgsblockaden waren. Mit dieser Erkenntnis und den Werkzeugen in der Tasche werden meine Auftritte immer mehr zu wunderbaren Konzerterlebnissen.

Dieses Wissen und meine Erfahrungen gebe ich jetzt weiter.

Es ist so schön zu erleben, wie sich die Musikerinnen Schritt für Schritt befreien, ihren mentalen Ballast loswerden und in ihre Größe kommen. Wie sie anfangen die Bühne zu genießen. 

Wie ist das bei dir?

Führst du auf der Bühne die Regie über dein Spiel?
Oder fühlst du dich eher der Situation ausgeliefert?

So viele Musikerinnen tragen alles für den „großen Auftritt“ bereits in sich, doch haben im entscheidenenn Moment keinen Zugriff darauf.
Sie spüren, dass da im Verborgenem noch viel mehr ist.

Geht dir das genau so?

Ich stehe seit über 25 Jahren auf der Bühne – abgesehen vom Musikschulpodium – und habe alle Facetten von Auftrittsgefühlen durchlebt. Von  „es“ spielt, ich habe keine Kontrolle bis hin zu ich habe großen Spaß, kann mich von der Stimmung im Konzert treiben lassen und spontan gestalten. Ich weiß sehr genau, wie sich Lampenfieber anfühlt.

Musik ist Bewegung, Spannung und Entspannung

Ich liebe es, Musik in Bewegung zu übersetzen und im Tanz sichtbar zu machen. In diesem Moment verbindet man sich mit seinem Körper, lernt ihn zu spüren und bewusst anzuspannen und zu entspannen.
Ein freier Körper kann sich ganz selbstverständlich und natürlich zur Musik bewegen. Meiner Meinung nach ist ein befreiter Körper und ein gestärktes Körpergespür, neben einem aufgeräumten Mindset, ein ganz entscheidender Punkt für einen erfolgreichen, charismatischen Auftritt.

In meinem Mentorin-Programm für Musikerinnen verbinde ich diese zwei Komponenten: Mindset- und tänzerische Körperarbeit.

Lass das Publikum deine Musik hören und erleben. Du spielst nicht nur die Musik auf der Bühne. Du bist die Musik. Ich zeige dir, wie das geht.

Und nun zu Dir.

Stell dir vor…

du liebst es, auf der Bühne vor deinem Publikum zu stehen

du traust dich endlich, dich auf der Bühne zu bewegen

du kannst von dir selbst sagen, dass du eine tolle Musikerin bist

du bekommst immer wieder begeistertes Feedback

du hast Spaß beim Üben

du wächst über dich hinaus

Was dich in meinem Programm erwartet

ich begleite dich bis zu 4 Monate
wir schauen, wo du gerade stehst und definieren dein Ziel
wir decken gemeinsam deine bremsenden Glaubenssätze auf und wandeln sie in Powersätze um
wir polieren dein Selbstbild auf Hochglanz
wir nehmen deine Übe-und Denkgewohnheiten unter die Lupe
du lernst Tools, um die Auswirkungen des Lampenfiebers in den Griff zu bekommen
ich bringe dich mit Übungen aus dem Ausdruckstanz in Bewegung, um dein Körpergespür zu stärken (du musst aber keine Choreografie lernen;) )

Du bekommst ein sicheres, entspanntes und authentisches Auftreten.
Und das nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Alltag.

Referenzen

Was meine Kunden über mich denken.

Das Mentoringprogramm von Sophia Heide kann ich wärmstens empfehlen. Zentraler Bestandteil des Programms sind informative Zoom-Sitzungen zu Themen wie z. B. Affirmation, (un)produktiven Gewohnheiten und Übestrategien.
Diese werden mit „Offline-Sitzungen“, bei denen vor allem Sensibilität für den eigenen Körper durch vielseitige Wahrnehmungsübungen und Bewegungsimprovisationen geschult wird, kombiniert. Dabei wird man angeleitet, sich mit sich als Menschen, aber auch vor allem als Musiker*in unter immer wieder anderen Aspekten auseinanderzusetzen.

Weiterlesen

Alles ist darauf ausgelegt, einem am Anfang gemeinsam gefassten Ziel (z. B. selbstbewusster und souveräner auf der Bühne aufzutreten oder sich erfolgreich auf eine Prüfung/Probespiel/o.ä. vorzubereiten) in vielen Facetten auf den Grund zu gehen (z. B. Hindernisse im Übeablauf zu finden und positiv zu verändern, ein positives Selbstbild zu schaffen).

Neben den anschaulich aufgearbeiteten wissenschaftlichen Fakten, die einem selbst helfen, die Hintergründe von eigenen Handlungsmustern zu verstehen, leitet Sophia einen auch über kleine Hausaufgaben und Beobachtungs-/Wahrnehmungsaufgaben im Alltag über den Zeitraum des Mentoringprogramms an, sich z. B. konkret in Auftrittssituationen hineinzudenken und immer wieder Gelerntes in kleinen Schritten in den (Übe-)Alltag zu integrieren.

Auch steht sie mit ihren eigenen Erfahrungen immer Rat, wenn es Fragen oder Probleme gibt.
Alles in allem kann ich sagen: Danke, liebe Sophia. Du hast mir sehr geholfen!“

Josephine B.

Wenn ich nicht auf der Bühne stehe oder mit meinen Klientinnen arbeite,

streife ich liebend gern mit meiner Familie durch die Dresdener Heide oder schnipple vor dem Haus an meinen Duftrosen herum.

Electroswing lässt meine Küche regelmäßig zur Homedisco werden.

Im Sommer genieße ich radelnd meine Lieblingsinsel Hiddensee.

Ansonsten kann ich mich für die italienische Küche und Wasserrutschen begeistern.

Mein Werdegang in Zahlen:

seit:
2021 lerne ich die Thinking into Results-Methode von Bob Procter
2020 bin ich Tanz-und Bewegungspädagogin
2019 reise ich mit meinem Herzensensemble L’art de Passage umher
2012 bin ich Mitglied der Mittelsächsischen Philharmonie in Freiberg
2009 bin ich Diplom-Orchestermusikerin (mit Hauptfach Geige)
2008 beschäftige ich mich mit der Resonanzlehre nach Thomas Lange
außerdem:
unterrichte ich meine Privatschüler
lebe ich mit meinen zwei Mädels und meinem Mann in Dresden

Willst Du die Verantwortung für Deinen Bühnenerfolg übernehmen?
Lass uns reden – vereinbare jetzt dein kostenloses Kennenlerngespräch!

Willst du regelmäßigen Input und Austausch? Dann komme in meine Facebook-Gruppe.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner